Kinderzimmer

6 Artikel

Kinderzimmer für dein Baby

Du überlegst gerade, wie das Kinderzimmer deines neugeborenen Kindes aussehen soll? Wenn man sich über die Einrichtungsideen eines neuen Kinderzimmers Gedanken macht, gibt es vieles, was man gestalten kann. Von der Wandfarbe, über die schönsten Accessoires bis hin zu schönen und bequemen Möbeln, die dem Kind ein wunderschönes Zuhause bieten.

Um dem Kinderzimmer eine einheitliche Linie vorzugeben, gibt es von einigen Möbelherstellern Komplett-Kinderzimmer, die meistens aus der Kombination von Babybett, Wickelkommode, Schränken und Regalen bestehen. So kannst du das Kinderzimmer um die einheitlichen Kindermöbel individuell erweitern.

In unseren BabyOne Fachmärkten haben wir viele Beispielzimmer bekannter Möbelhersteller für dich zur Ansicht ausgestellt. So kannst du dich von der Qualität der Kindermöbel überzeugen.

Unsere Spezialisten aus der Möbelabteilung beraten dich sehr gerne und können mit dir dein Kinderzimmer individuell über eine große Auswahl an Herstellern bestellen.

Angebote zu günstigen Kinderzimmern findest du immer bei uns.

Aber was sollte man beachten bei dem Kauf eines Komplett-Kinderzimmer?

Um dir bei dieser Frage vorab behilflich zu sein, haben wir hier ein paar Informationen zu dem Kauf von einem Kinderzimmer, egal ob ein Kinderzimmer für Junge oder ein Kinderzimmer für Mächen, aufgeschrieben. Bei weitergehende Fragen kannst du gerne die Kollegen –innen in deinem BabyOne Fachmarkt in der Nähe anrufen.

Kaufberatung zu Baby Kinderzimmern

Babybett

  • Das Babybett sollte mindestens eine Größe von 70x140cm haben.
  • Eine höhenverstellbare Schlaffläche erleichtert die das Hinlegen oder beruhigen des Kindes
  • Die Gitterstäbe sollten stabil und nicht biegbar sein
  • Der Lattenrost sollte stabil sein und fest im Rahmen liegen, damit er nicht kippt

Beistellbetten

  • Beistellbetten erleichtern das Stillen und Trösten des Neugeborenen in der Nacht
  • Modelle mit einem Zusatzgitter können tagsüber als Stubenwagen verwendet werden
  • Auf eine sichere Montage ohne Lücke zwischen Beistellbett und Elternbett ist zu achten

Wickelkommode

  • Der Wickeltisch sollte eine Höhe von 85 - 92 cm haben (für große Eltern 98 cm) um Rückenschmerzen zu vermeiden
  • Die Wickelfläche sollte ausreichend Platz bieten: je größer desto besser!
  • Die Seitenschutzränder sollten hoch genug sein, um das Kind zu schützen. Je höher die Wickelauflage, desto höher muss auch der Rand sein!

Schrank & Regal

  • Große, kompakte und stabile Schränke und Regale mit breiterer Grundfläche sind standfester
  • Um ein Umkippen vollends auszuschließen, sollten Schränke & Regale eine Vorrichtung zur Befestigung an der Wand aufweisen
  • Gedämpfte Schranktüren und Schubladen schließen langsamer und leiser.

Kinderzimmer und Zertifikate

Möbel in einem Kinderzimmer sollten nicht nur gut aussehen, sondern vor allem sicher und schadstofffrei sein. Damit du genau weißt, welches Zertifikat an Kindermöbeln, welche Bedeutung hat, haben wir im Folgenden, die wichtigsten für dich erklärt.

Zertifikat - Geprüfte Sicherheit

GS Geprüfte Sicherheit ist das zuverlässigste Zeichen für Funktionssicherheit von Möbeln (und anderen Gebrauchsartikeln). Es wird von unabhängigen, vom Bundesarbeitsministerium zugelassenen Prüfstellen vergeben. Geprüft wird immer die Gesamtsicherheit eines Möbelstücks.

Zertifikat - Giftfreie Lacke

Giftfreie Lacke nach DIN 53160 und EN 71-3. Diese Norm wird normalerweise für Kinderspielzeug angewendet, das besonders häufig in die Hand oder den Mund genommen wird. Sie untersteht strengen, genormten Prüfverfahren.

Zertifikat - Öko Test

Professionelle Tester analysieren die Produkte anhand neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse. Gleichzeitig prüfen Elternpaare die Produkte im Praxistest. Öko-Test greift dabei auf weitaus strengere Kriterin zurück, als vom Gesetzgeber vorgegeben sind.

Zertifikat - Das goldene M (RAL)

Das RAL-Gütezeichen wird von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. vergeben. Es ist das einzige in Deutschland anerkannte Gütezeichen für Möbel und bezeichnet die Gesamtqualität von Produkten (über die Sicherheit hinaus!).

Zertifikat - Der blaue Engel

Dieses Siegel wird vom Umweltbundesamt vergeben und kennzeichnet Produkte, die besonders schadstoffarm sind. In puncto Gebrauchstauglichkeit und Sicherheit müssen diese Produkte den allgemeinen Anforderungen entsprechen.

Zertifikat - Öko-Tex Standard 100

Alle hautnah verwendeten Textillien wie Bettwäsche, Matratzen, Kissen, Oberbetten, Frottierwaren etc. werden gemäß den Öko-Tex Standard 100 Vorgaben überprüft. Mit dem Öko-Tex Label ausgezeichnete sind demzufolge frei von gesundheitsbelastenden Schadstoffmengen.


Woran erkennst du sichere Babymöbel?

  • Möbelstück wurde im Vorfeld systematisch auf seine Sicherheit überprüft, wenn es ein GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit) aufweist. Das Prüfsiegel ist eine gute Orientierung beim Kauf: Es wird von speziell zugelassenen Stellen, wie zum Beispiel dem TÜV, verliehen und zeichnet Produkte aus, die die aktuell geltenden Sicherheitsanforderungen erfüllt haben.
  • Leider ist die Einhaltung von DIN-Normen bei Babymöbeln generell nicht verpflichtend. Das heißt, Kinder- und Babymöbelhersteller sind gesetzlich nicht gezwungen, bestimmte Normen bei ihren Produkten einzuhalten. Dennoch gibt es zahlreiche Hersteller, die die Normen freiwillig erfüllen. Achte deshalb beim Kauf von Kindermöbeln darauf, dass die Möbelstücke eine entsprechende DIN-Nummer tragen (z.B. DIN EN 716 für Kinderbetten, DIN EN 12221 Wickeleinrichtungen und DIN EN 747 für Spiel-, Hoch- und Etagenbetten).
  • Die Möbel müssen robust und standsicher gebaut sein. Spitze Ecken, hervorstehende Schrauben oder niedrige Umrandungen stellen Gefahrenquellen dar und gehören nicht ins Babyzimmer.
  • Oberflächen müssen frei von scharfen Kanten, Splittern und anderen Verletzungsrisiken sein.
  • Die Abstände der Gitterstäbe am Babybett sollten ein Einklemmen des Kinderkopfes verhindern. Bei zu niedrigen Gittern besteht die Gefahr, dass Kinder, die bereits stehen oder klettern können, hin überfallen und sich verletzen.
  • Bei zu tiefen Bohrlöchern (> 10 mm) und auch bei zu großen Bohrlöchern (> 6,9 mm) können Kinder mit ihren kleinen Fingern stecken bleiben.
  • Klappbare Wickeltische lassen sich häufig nur unzureichend sichern und können beim Gebrauch in sich zusammenklappen.


Tipps für die richtige Pflege von Kindermöbeln

  • Bitte verwende nur natür¬liche Reinigungsmittel, die die Oberflächen nicht angreifen. Oft genügt ein feuchtes Tuch, um Ver¬unreinigungen zu entfernen. Hartnäckige Flecken wischen Sie mit einem zitronenhaltigen Reiniger feucht ab. Teste zur Sicherheit an einer verdeckten Stelle, ob der ausgewählte Reiniger keine Flecken auf der Oberfläche hinterlässt.
  • Bitte achte auf ein konstantes und gesundes Raumklima, denn bei stark schwankender Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit beginnt Holz zu „arbeiten“ und verzieht sich. Deshalb: Mindestens ein Mal am Tag kräftig durchlüften – auch Ihrer eigenen Gesundheit zuliebe. Nach medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beträgt das optimale Raumklima für Menschen und Pflanzen 45–55% rel. Luftfeuchtigkeit bei 18–21°C. Es empfiehlt sich insbesondere im Kinderzimmer ein Thermometer und ein Hygrometer anzubringen.
  • Denke an die Hinterlüftung der Möbelstücke und stellen Sie sie nicht direkt an die Wand. Dem Niederschlag von Feuchtigkeit bzw. der Schimmelpilz-Bildung beugt ein Mindestabstand von ca. 20 mm vor. Kinder- oder Wohnmöbel und Etagenbetten dürfen nicht zu nahe an Heizkörpern oder Lichtquellen stehen. Lese und beachte unbedingt die Typenbeschreibungen und Montageanleitungen.
  • Hast du dich für Babymöbel entschieden, die eine unbehandelte Oberfläche haben oder geölt oder gewachst sind, solltest du mit Wasser und Reinigungsmitteln sparsam umgehen. Ein nasser Schwamm kann schnell die natürliche Oberfläche der Möbelstücke angreifen und Flecken hinterlassen. Besser ist es, du entfernst die Schmutzstellen mit einem angefeuchteten Tuch und wischen mit einem trockenen nach. Denken Sie außerdem daran, naturbelassene und geölte oder gewachste Möbelstücke regelmäßig mit Ölen oder Polituren zu pflegen.

Aus welchen Materialien bestehen Babymöbel bei BabyOne?

Massivhölzern

Robustes Massivholz ist ein lebendes Naturprodukt und arbeitet immer - jedes daraus gefertigte Möbel ist individuell und einzigartig. Kleine Äste, Risse, leichte Unebenheiten und Aufrauhungen der Oberfläche unterstreichen die Echtheit des Werkstoffes.

Feinholzplatten

Ein Holzwerkstoff, der aus Recyclingholz und Hölzern aus umweltverträglich wirtschaftenden Forstbetrieben hergestellt wird. Auf Grund dessen besitzen Feinholzplatten großen ökologischen Nutzen.

Oberflächen & Lacke

Die eingesetzten Lacke und Schutz-Balsame bei Kinderzimmern von BabyOne erfüllen die strengen Anforderungen der Normen EN 71-3 und DIN 53160. Dadurch sind die Ober¬flächen gesundheitlich unbedenklich, auch wenn Ihr Kind an ihnen lutscht oder hineinbeißt.

Holznachbildungen

Neben Echtholz-Furnieren verwendet man in der modernen Möbelherstellung Melaminharze bzw. Folien zur Beschichtung von Plattenwerkstoffen. Der Vorteil: Die Oberflächen sind äußerst pflegefreundlich.

Echtholz-Furniere

Als Echtholz-Furniere bezeichnet man dünne Deckblätter aus natür¬lichem Holz. Durch die Verwendung des Naturproduktes kommt es zu leichten Abweichun¬gen bezüglich des Furnierbildes.

Stoffe

Alle bei BabyOne erhältlichen Möbel-, Matratzen und Bettbezugsstoffe unterliegen strengen Kontrollen hinsichtlich Verarbeitung, Strapazierfähigkeit und Funktionalität. Die Stoffe entsprechen dem Öko-Tex-Standard 100 und sind gesundheitlich völlig unbedenklich.

Wir freuen uns auf deinen Besuch und nehmen uns gerne Zeit dich zu beraten, damit du ein Kinderzimmer nach deinen Wünschen kaufst, in dem sich dein Kind sicherlich sehr wohl fühlen wird. Apropos, wohlfühlen … damit sich dein Kind auch in der Nacht gut schläft und sich geborgen fühlt, ist es wichtig die richtige Matratze auszuwählen. Auch zu Baby Matratzen helfen wir dir gerne die richtige zu finden.