Kindersitze

Unsere Topseller

Du bist dir noch nicht sicher?

Schaue dir unseren Autositz Ratgeber an und informiere dich über die BabyOne Fachhandelsgarantie.

Kindersitze im Fachmarkt

Auf der Suche nach einem Autositz beraten dich unsere erfahrenen Mitarbeiter in den Fachmärkten und beantworten dir sehr gerne jede Frage zu deinem Kindersitz.

  • Hier findest du ein sehr großes Sortiment an Autositzen. Viele von diesen kannst du direkt mitnehmen.
  • Erweitere deinen Autositz aus einer großen Anzahl an Zubehörartikeln.
  • BabyOne Mitarbeiter sind erfahren, kennen sich mit allen Autositz-Modellen aus und beraten dich fachkompetent.
  • Hier findest du viele preisattraktive Autositz-Exklusiv-Modelle, die du nur bei BabyOne kaufen kannst.
  • Du kannst Autositze selbst ausprobieren! Teste den Autositz direkt in deinem Auto! Jeder unserer Fachmärkte hat ein großzügiges Parkangebot.
  • Die Fachmärkte können deinen Autositz sicher lagern, bis du ihn abholen möchtest.
  • Im Falle eines polizeilich registrierten Unfalls tauschen wir deinen Kindersitz innerhalb der Garantiezeit kostenlos gegen einen neuen Autositz aus.
Fachmarkt finden

Kindersitze fürs Auto

Für dein Baby oder Kleinkind gibt es nichts wichtigeres als bei der Autofahrt richtig gesichert zu sein und gut zu sitzen. Deshalb ist es enorm wichtig den Kindersitz im Auto korrekt zu nutzen. Dazu gehört zum einen die richtige Positionierung aber auch den Kindersitz sicher einzustellen.

Kindersitze sind genau wie der Kinderwagen ein wichtiger Bestandteil der Baby Erstausstattung. Ob Kindersitz, Reborader oder Babyschale, wir bei BabyOne haben eine große Auswahl an Autositzen für dein Kleinkind. Nicht nur Online sondern vor allem auch in unseren Fachmärkten kannst du dich kompetent zu allen Formen und Arten der Kindersitze für dein Auto beraten lassen. Dabei hast du eine große Auswahl, das für dich richtige Modell zu kaufen. Bei uns findest du den passende Kindersitz für dein Auto und einen sicheren Transport deines Babys.

Kurzer Ratgeber zu Kindersitzen

Bevor du dich dazu entscheidest einen bestimmten Kindersitz zu kaufen, ist es enorm wichtig ihn in deinem Auto auszuprobieren. Normalerweise passen alle Kindersitze in alle Autos, aber es gibt auch Unterschiede, die sich auf den Komfort für dein Kind, aber auch die richtige Nutzung auswirken kann. In unseren Fachmärkten kannst du daher die Kindersitze auch direkt in deinem Auto ausprobieren, bevor du dich dazu entscheidest den Kindersitz zu kaufen.

Generell gilt eine Kindersitzpflicht bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres oder bis zu einer Körpergröße von 150cm. Das heißt bis dahin müssen Kinder im Auto zusätzlich zum normalen Anschnallgurt auch mit einem geeigneten Kindersitz gesichert werden. Aber auch wenn dein Kind bereits 12 Jahre ist und noch keine 150cm, ist es ratsam weiterhin zumindest eine Sitzerhöhung für dein Kind zu nutzen. Da diese vor allem mit Hinblick auf die Sicherheit beim Aufprall in einem möglichen Unfall besser geschützt sind.

Grundsätzlich gilt für die Sicherheit ihres Babys, dass es so lange wie möglich entgegen der Fahrtrichtung transportiert werden sollte, mindestens aber solange sie noch nicht selbst sitzen können. Dies gilt insbesondere in den ersten Monaten, solange du noch Babyschalen und Kindersitze der Gruppe 0-1 verwendest. Dazu sind bei der Nutzung vor allem die unterschiedlichen Modelle der Sitzerhöhungen für die verschiedenen Alters- und Gewichtsgruppen zu beachten. Welchen Auto-Kindersitz musst du aber wann kaufen? Hier findest du eine kurze Übersicht mit Erklärungen zu den einzelnen Gruppen und wie man sie richtig verwenden kann.

Kindersitz Gruppe

Beschreibung

Babyschalen
  • Babyschalen sind zugelassen für Babys bis maximal 13 kg.
  • Müssen immer entgegen der Fahrtrichtung im Auto befestigt werden; nur so schützen Babyschalen die Wirbelsäule deines Babys im Falle eines Unfalls und dein Kind ist beim Aufprall bestmöglich geschützt.
  • Babyschalen dürfen nicht auf dem Beifahrersitz montiert werden, wenn dort der Airbag aktiv ist.
  • In der Regel sind Babyschalen mit einem eigenen Gurtsystem ausgestattet, mit dem das Baby angeschnallt wird.
  • Sobald der Kopf deines Babys den Schalenrand erreicht oder dein Baby ca. 13 kg wiegt, solltest du zur Kindersitz Gruppe 0-1 wechseln. Das gilt unabhängig davon, ob dein Kind 10 oder 14 Monate alt ist.
Reboarder
  • Kindersitze der Gruppe 0-1 sind zugelassen für Babys bis 18 kg.
  • Sie können entgegen und in der Fahrtrichtung verwendet werden.
  • Alternative für große oder kräftige Babys, für die die Babyschale der Gruppe 0+ schon früh zu klein ist.
  • Sind mit einem eigenen Gurtsystem ausgestattet, mit dem das Baby angeschnallt wird.
  • Sollte gewechselt werden, wenn dein Kleinkind 18 kg wiegt oder der Kopf deines Babys den Schalenrand erreicht.
Kindersitze Gruppe 1
  • Sind für Kinder von 9-18 kg zugelassen und somit der ideale Nachfolger der Babyschale.
  • Ist mit einem eigenen Gurtsystem ausgestattet, mit dem das Baby angeschnallt wird.
  • Sollte gewechselt werden, wenn dein Kind 18 kg wiegt oder der Kopf über den oberen Rand des Sitzes hinauswächst.
Kindersitze Gruppe 2/3
  • Sind für Kinder von 15-36 kg zugelassen und somit der ideale Nachfolger der Autositzgruppe l.
  • Bei diesem Sitz wird dein Kind mit dem 3-Punkt-Gurt des Autos angeschnallt.
Kindersitze Gruppe 1/2/3
  • sind für Kinder von 9-36 kg zugelassen.
  • Wird mit dem 3-Punkt-Gurt des Autos angeschnallt.
  • Größe des Sitzes ist variabel und passt sich der Größe des Kindes an, so dass zu jeder Zeit eine optimale Gurtführung gewährleistet ist.
  • Wird der Kindersitz als Sitz der Gruppe l verwendet, sorgt meist ein zusätzlicher Fangkörper für die Sicherheit und den Komfort des Kindes.

Sicherheit bei Autositzen für Kinder

Für die Sicherheit beim Transport deines Kindes im Auto spielt natürlich der richtige Kindersitz ein besonders wichtige Rolle. Ausschlaggebendes Kriterium für den passenden Autositz ist dabei nicht das Alter des Kindes sondern viel mehr das Gewicht. So unterstützen die verschiedenen Gruppen vor allem unterschiedliche Gewichtsklassen. Dies ist besonders wichtig für den Schutz bei möglichen Unfällen. Damit dein Baby bei dem Aufprall eines Unfalls ausreichend geschützt ist, sollten immer bei den verschiedenen Kindersitz-Gruppen die angegebenen Gewichtsklassen berücksichtigt werden.

Neben dem Gewicht ist auch die richtige Befestigung des Sitzes maßgeblich für den Schutz des Kindes im Auto. Dabei ist vor allem das korrekten Anschnallen mit dem Gurt im Auto entscheidend. Darüber hinaus verwenden die Hersteller weitere Systeme zur Sicherung der Autositze. Das bekannteste und gängigste Sicherungssystem heißt Isofix und ist ein guter und simpler Mechanismus um den Kindersitz im Auto fest zu verankern. Bei BabyOne kannst du sowohl Modelle mit als auch ohne Isofix kaufen.

Eine Rückenlehne gibt zusätzliche Sicherheit. Beim Aufprall in einem Unfall werden so der Rücken und auch die Schultern zusätzlich geschützt. Zudem wird der Kopf durch eine Kopfstütze stabilisiert. Dies kann auch zu einem bequem Schlaf beitragen. Sitzerhöhungen ohne Rückenlehne sind vor allem für ältere Kinder geeignet, für die Kindersitzpflicht noch gilt und bei denen der Gurt noch noch nicht ordnungsgemäß verläuft. Aber auch hier kein eine Rückenlehne oder zumindest eine Sitzerhöhung mit Gurtführung bei einem Unfall schwere Verletzung verhindern.