Babyphone

17 Artikel

Babyphone

Durch ein Babyphone lässt sich der Schlaf deines Kindes bequem aus der Entfernung heraus überwachen. Praktisch ist dies nicht nur für die Nacht, wenn du in einem anderen Raum als dein Kind schläfst - auch ein geselliger Abend wird durch das Wissen um den Zustand deines Kindes zu einer entspannten Zeit. Die Anschaffung eines Babyphones oder eines Geräusch- und Bewegungsmelders gehört daher zur Grundausstattung wenn es um Babys Sicherheit geht.

Sicheres Einschlafen

Es gibt eine große Auswahl an Babyphonen. Die Geräte der verschiedenen Hersteller, wie Reer, Angelcare, Avent/Philips, Vtech und viele mehr, verfügen über eine Vielzahl an unterschiedlichen Funktionen und Eigenschaften.

Neben den Geräten mit rein akustischer Überwachung gibt es mittlerweile auch eine große Auswahl an Geräten mit Videoübertragung . Die Babyphone mit akustischer Übertragung funktionieren ganz simpel: Es gibt zwei Geräte, den Sender, der im Kinderzimmer aufgestellt wird und den Empfänger, der bei dir bleibt. Alle Geräusche deines Babys werden an das Empfangsgerät übertragen und ermöglichen so eine schnelle Reaktion.

Desweiteren gibt es Babyphone, die das Senden und Empfangen in beide Richtungen ermöglichen. Dadurch kannst du auch über das Babyphone mit deinem Kind sprechen. Ein wichtiger Punkt auf den du beim Kauf deines Babyphones achten solltest, ist eine störungsfreie Übertragung. Digitale Babyphone basieren auf der DECT-Technologie, die auch bei Schnurlostelefonen zum Einsatz kommt. Das verschlüsselte Funksignal ist abhörsicher, nahezu störungsfrei und besitzt eine sehr gute Sprachqualität.

Babyphone mit Videoüberwachung

Viele Geräte haben inzwischen auch die Möglichkeit einer Videoüberwachung. Dies ist vor allem ein Vorteil um einen Blick auf dein Kind zu werfen ohne es beim Schlafen zu stören. Durch eine eingebaute Kamera im Sender und ein Monitor im dem Empfangsgerät werden die Bilder übertragen.

Babyphone mit Geräusch- und Bewegungsmelder

Zudem gibt es Babyphone mit Geräusch- und Bewegungsmelder. Diese bieten zusätzliche Sicherheit. Durch Sensormatten unter der Matratze deines Babys werden neben den Geräuschen auch die Bewegungen überwacht. Sollte für einen Zeitraum von mehr als 20 Sekunden keine Atembewegung aufgenommen, wird ein Alarm ausgelöst.

Weitere nützliche Extras:

Die meisten Babyphone verfügen über eine Einschaltautomatik. Dadurch wird die Übertragung erst durch Geräusche aktiviert, das spart Energie und sorgt für eine lange Lebensdauer der Batterien. Der Lautstärkepegel lässt sich selbst regulieren, oft zeigen die Empfängergeräte den Lautstärkepegel auch optisch durch eine Reihe von LEDs an.

Weitere Funktionen
  • Batteriestatusanzeige
  • Reichweitenkontrolle
  • visuelles Signal bzw. Vibrationsalarm (bei lauter Umgebung, z.B. Fernsehen)
  • Gegensprechfunktion
  • Raumtemperaturmesser
  • Nachtlichtfunktion
  • Schlummerlieder
  • Alarmfunktion
  • Paging-Funktion (um die Elterneinheit wiederzufinden)
  • LCD-Anzeige
  • Ladestation
  • Gürtelclip / Halstrageband